Angebote zu "Vierte" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Ohne Autor: Vierte Verordnung über die Versiche...
4,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.04.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Vierte Verordnung über die Versicherung von Arbeitnehmern in der hüttenknappschaftlichen Zusatzversicherung, Autor: Ohne Autor, Verlag: Outlook Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Recht // Sonstiges, Seiten: 4, Informationen: Booklet, Gewicht: 23 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Vierte Verordnung über die Versicherung von Arb...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vierte Verordnung über die Versicherung von Arbeitnehmern in der hüttenknappschaftlichen Zusatzversicherung ab 7.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Vierte Verordnung über die Versicherung von Arb...
4,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Vierte Verordnung über die Versicherung von Arbeitnehmern in der hüttenknappschaftlichen Zusatzversicherung ab 4.49 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Vierte Verordnung über die Versicherung von Arb...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vierte Verordnung über die Versicherung von Arbeitnehmern in der hüttenknappschaftlichen Zusatzversicherung ab 7.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Hausratversicherungen erfolgreich verkaufen
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

George Bernhard Shaw, der groBe irische Spotter und Gesellschaftskritiker sagte einmal: "Ich fUr meinen Teil hasse die Armut und brenne auf ihre Ausrottung. Aber ich tue das nicht etwa, weil ich ein einsichtsloser Kapitalist bin, sondern weil ich fUr aile Menschen ein wohlgerOtteltes MaB von Wohlstand for dere. Versuchen wir es auf aile nur mogliche Art, die sem Ziel naherzukommen, und zwar im gestreckten Galopp. Eine der besten Galopparten dazu ist die Ver sicherung. " Und Anthony Robbins sagt: "Der vierte SchlOssel zum finanziellen Erfolg liegt darin, Ihren Wohlstand zu schOtzen. "1 Wie schnell der eigene Wohlstand in Gefahr kommen kann zeigt die Zeitungsmeldung auf der Seite 8. Tagtaglich werden wir mit solchen Meldungen konfron tiert. Dennoch horen wir immer wieder: "Was soil bei uns schon passieren!" Das sagen viele, bis sie dann selbst von einem Schaden betroffen sind. Aile 15 Sekunden passiert irgendwo in Deutschland ein Schad en am Hausrat. Beispiele dafUr gibt es genOgend. Da gerat durch einen KurzschluB an einem Elektrogerat die Wohnung in Brand oder die Wohnung steht unter Wasser, weil ein Anthony Robbins, Das Robbins Power Prinzip: Wie Sie Ihre wahren inneren Krafte sofort einsetzen, 2. Auflage, Bonn 1994 7 Gas-Explosion: Familie steht vor dem Nichts Mathematiker hatte keine Versicherung abgeschlossen en. NLirnberg Sie hat kein Obdach mehr Werner U. (25) hatte eigent und die gesamte Woh lich groBes GILick im Un nungseinrichtung im Wert glLick: Der Mathematiker, von 40.000 OM wurde zer seine Frau und Tbchterchen stbrt.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Kreditrisikotransfer. Asymmetrische Information...
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,0, Universität Duisburg-Essen (Mercator School of Management), Veranstaltung: Seminar Finance 'Empirisches Kreditrisikomanagement', Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Kreditrisikotransfers auf das Finanzsystem und stellt einen Bezug zwischen dem OTD Model, der Prinzipal-Agenten-Theorie (PAT) und der Subprime-Krise her. In Kapitel 2 werden dafür zunächst die theoretischen Grundlagen des Kreditrisikotransfers, des OTD Models und der PAT dargelegt. Kapitel 3 geht auf asymmetrische Informationen und Fehlanreize im Rahmen des Kreditrisikotransfers ein, welche zu Adverse Selection und Moral Hazard führen. Dabei erfolgen theoretische Verknüpfungen von OTD model und PAT, die durch empirische Befunde bestätigt werden können. Schliesslich ergeben sich in diesem Zusammenhang Schlussfolgerungen auf die Finanzkrise. Das vierte Kapitel beinhaltet eine Zusammenfassung. In den frühen 1990er Jahren begannen die ersten Finanzinstitute ihre vergebenen Kredite zu verbriefen, um sie auf dem Sekundärmarkt zu verkaufen. Diese Form des Kreditrisikotransfers ist in der Literatur als Originate-to-distribute model (OTD model) bekannt. Bis zu diesem Zeitpunkt galt der Grundsatz, dass vergebene Kredite bis zum Ende ihrer Laufzeit in den Büchern der Banken verbleiben. Im Zeitverlauf ist dagegen ersichtlich, dass eine Vielzahl von Banken die Weitergabe des Kreditrisikos als neues Geschäftsfeld nutzten und sukzessive ausweiteten. Im Jahr 2005 wurde die Nutzung dieser Finanzinnovation zunächst von dem damaligen Vorsitzenden der US-Notenbank, Alan Greenspan, begrüsst, da er sich durch dieses neue Geschäftsmodell der Risikoweitergabe positive Auswirkungen auf die allgemeine Finanzmarktstabilität erhoffte. Diese Erwartung zerschlug sich jedoch bereits mit dem Aufkommen der Subprime-Krise im Jahr 2007.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Vierte Verordnung über die Versicherung von Arb...
9,40 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Text der Vierte Verordnung über die Versicherung von Arbeitnehmern in der hüttenknappschaftlichen Zusatzversicherung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Bankenregulierung. Eine Analyse der neuen Regel...
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,0, Universität Duisburg-Essen (Mercator School of Management), Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Arbeit ist die kritische Auseinandersetzung und Analyse der Änderungen von Basel II zu Basel III, wobei speziell auf die Vor- und Nachteile sowie die Wirksamkeit der Änderungen eingegangen werden soll. Dafür werden im dritten Kapitel die einzelnen inhaltlichen Änderungen nacheinander analysiert. Die Analyse beginnt mit den verschärften Eigenkapitalregelungen, welche sich in qualitative und quantitative Anforderungen unterteilen lassen, gefolgt von den erhöhten Liquiditätsregelungen, die wie die Eigenkapitalregelungen zur ersten Baseler Säule gezählt werden. Anschliessend werden die Änderungen bezüglich des Risikomanagements nach Säule 2 und bezüglich der erweiterten Offenlegungsvorschriften nach Säule 3 untersucht. Essentiell bei der Analyse der eben beschriebenen Änderungen durch das Reformpaket Basel III ist, dass eine einheitliche Analysestruktur innerhalb der zu untersuchenden Änderungen vorliegt. Das bedeutet, dass die Neuerungen jeweils inhaltlich vorgestellt werden, anschliessend ein Vergleich zu den vorherigen Regelungen gezogen wird und abschliessend eine kritische Bewertung erfolgt. Das vierte Kapitel beinhaltet weiterführende Kritikpunkte und beschreibt die aus der Einführung von Basel III resultierenden Konsequenzen. Schliesslich werden im fünften Kapitel die wesentlichen Änderungen von Basel II zu Basel III sowie die dazugehörigen Kritikpunkte und Bewertungsansätze zusammengefasst. Zum Abschluss dieser Arbeit wird ein zukunftsgerichteter Ausblick bzgl. der weiteren Entwicklungsmöglichkeiten der Baseler Regelungen gewährt. Diese Arbeit wird sich mit den neuen Regelungen zur Eigenkapital- und Liquiditätsausstattung von Banken befassen. Jenes Reformpaket, das vom Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht entworfen wurde, nennt sich Basel III und besitzt einen ergänzenden Charakter in Bezug auf die vorher gültigen Regelungen des Basel II. Um einen stringenten und nachvollziehbaren Aufbau der Arbeit zu gewährleisten, werden im zweiten Kapitel zunächst der Hintergrund sowie die Grundlagen des Reformpakets Basel III erläutert. In diesem Zusammenhang wird auf die inhaltlichen Aspekte und die Struktur der Regelungen nach Basel II eingegangen. Darauf aufbauend werden die Notwendigkeit der Einführung des Basel III sowie dessen Ziele dargestellt, um anschliessend die konkrete Entwicklung des Reformpakets und dessen rechtliche Fundierung zu beschreiben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Modernes ertragsorientiertes Bankencontrolling
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,0, Hochschule Koblenz (ehem. FH Koblenz) (Fachbereich Betriebswirtschaft), 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In einem einführenden Kapitel wird zunächst der Begriff Controlling kurz erläutert, sowie eine umfassende Übersicht über den Begriff des Bankencontrollings gegeben. Das zweite Kapitel gewährt einen kurzen Einblick in die Entwicklung von Basel II und dessen Auswirkungen auf das Bankencontrolling. Im dritten Kapitel der Arbeit wird die Marktzinsmethode mit ihrem klassischen Konzept erläutert, gefolgt von einer ausführlichen Darstellung des aktuell verwendeten ertragsorientierten Konzept der Marktzinsmethode. Das vierte Kapitel ist den Konzepten zur Risikobemessung und -steuerung gewidmet. Die Instrumente der DB-III-Rechnung sowie des ROI-Schemas werden in den Kapiteln fünf bzw. sechs abgehandelt. Gefolgt werden diese beiden Kapitel von einem abschliessenden Resümee und einem Ausblick über die Zukunft des Bankencontrollings. In der Bankenwelt erfolgt aktuell ein geschäftspolitisches Umdenken, welches durch die Abkehr der Banken von den Wachstumsphilosophien der sechziger und siebziger Jahre gekennzeichnet ist. In dieser Zeit war das Ziel der Banken ein möglichst starkes Wachstum ihrer Bilanzsummen zu erreichen, daraus resultierte, dass Banken Kredite und Einlagen zu fast jedem Preis 'einsammelten. Das geschäftspolitische Umdenken Anfang der achtziger Jahre, zog einen Rückgang der Bedeutung des Bankenmarketing nach sich. Das Marketing wurde in den vorherigen Jahren als Garant dafür gesehen, das Wachstumsdenken in konkrete Geschäftsabschlüsse umzusetzen. Der klassische 'Bankbeamte' wandelte sich zum Verkäufer. Die Marktforschung wurde zur Erschliessung neuer Geschäftsfelder ausgeweitet. Gleichzeitig erfolgte eine Expansion der Filialnetze, die die Grundlagen der Bankorganisation stark veränderte. Genauso wie das Bankenmarketing das Synonym für die Geschäftspolitik der sechziger und siebziger Jahre war, so wird in der heutigen Zeit das Banken-Controlling, als solches für die Umstrukturierung der Banken zu einer verstärkten Ertragsorientierung gebraucht. Im Folgenden werden als Gegenstand dieser Arbeit der Aufbau, aktuelle sowie historische Entwicklungen und die, in einem modernen ertragsorientierten Bankencontrolling, eingesetzten Instrumente dargestellt. In einem einführenden Kapitel wird zunächst der Begriff Controlling kurz erläutert, sowie eine umfassende Übersicht über den Begriff des Bankencontrollings gegeben. Das zweite Kapitel gewährt einen kurzen Einblick in die Entwicklung von Basel II und dessen Auswirkungen auf das Bankencontrolling.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot